musik *____*

Meine große Liebe, nach einem ein jahre älteren Typen aus meiner Ex- Schule, ist die Musik. Ich liiiiiiiiebe es sie zu hören, sie zu singen und mit meiner Gitarre zu spielen. Ich werde verrückt wenn ich einen Tag keine Musik höre. Das macht mich ganz wahnsinnig! Liebligsbands: Good Charlotte <3, The Black Pony <3 <3 & Simple Plan <3 <3 <3 <3 <3 <3

Übrigens wollte ich meinem ersten Feedback danken. lelle123123! danke, dass du mich verstehst. Jetzt sind wir schon zu dritt. ^^

PS.: Die verdammte Lage hat sich noch immer nicht verbessert. -.- is manchmal total fürn Arsch solche Gefühle zu haben! da hilft nur musik und die hoffnung, dass sich alles irgendwann doch noch ändert.

2 Kommentare 28.8.11 17:29, kommentieren

pupertätslifecrises!?

Tja.. Leider bin ich nicht mehr im Stande mit einem Menschen mehr als 10 Minuten in einem Raum zu bleiben ohne dass ich glaube ich müsste gleich auf den Boden kotzen.. Am aller schlimmsten ist es mit meiner Mutter. Ich halte es nicht mehr aus. Gestern habe ich mit meiner besten Freundin gesimst. Ich hab ihr alles erzählt und sie hat gesagt es könnte schlimmer sein. Ich könnte Frustfressen oder Alkoholiker werden. Leider konnte ich ihr nur zur Antwort geben, dass ich schon wieder zugenommen hatte und zwei mal in der Woche betrunken war. Und dann dachte ich mir: WOW!! Ich hab echt ein Problem. Und selbst meine beste Freundin war sprachlos. Nach einer sprachlosen Nacht und einer halben Tafel Schokolade war es mir bewusst: Pupertätslifecrises! Jeder kennt die Midlifecrises, die ein ganz normaler Mensch zwischen 40 und 60 bekommen kann und bei der er sich nicht mehr wiedererkennt, überfordert ist, usw.. Tja.. und wer sagt, dass es diesen Zustand nicht auch in der Pupertät geben kann!? EBEN! Letztens habe Elektrisches Gefühl von Juli gehört. In der ersten Strophe heißt es: Atemlos und ferngesteuert, abgestumpft und sorgenschwer, ich bin völlig weggetreten, ich spür mich selbst nicht mehr. hm... echt bedenklich.. nämlich genau so fühle ich mich! >_<

3 Kommentare 24.8.11 16:27, kommentieren

Der Anfang!

Ich bin 14. Nicht gerade alt.. aber im Moment fühlt es sich so an. Wiso?? Pf.. Fragt nicht. Ich habe mich verändert und wenn ich ehrlich sein soll macht es mir wirklich Angst. Ich kann mit niemanden darüber reden aber ich hoffe wenigstens mit einem Blog wie diesem einigermaßen meinen Frieden zu finden.

Ich lese viel. VIEL ZU VIEL!! Denn wenn ich ein Buch ausgelesen habe fühle ich mich so seltsam und unerreichbar. Ich denke mir immer WARUM kann mein Leben nicht so wie im Buch sein? Ich, ein einigermaßen normales Mädchen, 14 Jahre, viele Freunde..usw.., sollte glücklich sein. Bin ich aber nicht. Stattdessen flüchte ich mich in einen Blog, weil ich mich für mich selbst schäme. Nicht einmal meiner besten Freundin kann ich diese Dinge anvertrauen. Und sie ist wirklich meine beste Freundin! Seit dem Kindergarten. Trotzdem.. Ich mache mich selbst seelisch fertig. Ich weis ihr Leute habt eure eigenen Probleme aber es tut gut sich einmal so richtig auszukotzen! Ein paar Fakten: Ich lebe in einen süßen Dorf in Österreich, bin wie berits erwähnt 14 und habe eine irgendwie abnormale normale Familie, die mich fertig macht. Ich ging in eine Schule in der benachbarten Stadt, die ich übrigens nach 10 Wochen Ferien wechsle und einen netten Freundeskreis + die tollste Klasse ever verlasse. Wahrscheinlich einer der Gründe warum ich mich verändert habe. Mein Schulwechsel, der mich dermaßen belastet, dass ich nicht einmal mehr anstendig was zu essen runter bekomme. Ein weiterer Grund: Mein Übergewicht von 78,5 Kilo zu ungefähr 1.70 Metern. Ich weis es ist nicht die Welt. Aber mein Gewicht belastet mich schon sehr. Vor allem weil ich mir schon ewig einen Jungen wünsche der mich versteht und mich so liebt wie ich bin. Das wird aber leider ein Traum bleiben, da mich die Typen für die ich mich interessiere nicht mal mit dem Arsch anschauen. Im gegensatz zu den anderen meiner Ex- Klasse. Die haben nämlich fast alle schon eine tolle Beziehung. Tja ich weis mit 14 bin ich ein bisschen voreilig mit meiner Theorie, dass ich als alte Jungfrau sterben werde, aber nun ja.. Ich bin halt der Meinung, dass sich für mich nie ein Junge interessiern würde. In Büchern gibt es immer diese tollen Geschichten, amliebsten lese ich Romane, bei denen es immer gut ausgeht. Warum gibt es diese Geschichten im echten Leben nicht? Vor allem WARUM habe ich nicht so eine Geschichte???? Auch wenn alles noch so verzwickt erscheint. Es gibt immer ein Happy End. Bei mir nicht. Bei mir gab, gibt und wird es nie ein Happy End geben. Leider! )':

1 Kommentar 21.8.11 23:28, kommentieren